Alle Beiträge von Juliane Mitterer

26.01.2019 – Fit und Fun im Ehrenamt

Neue Ehrenamtliche gewinnen und die Freude am freiwilligen Engagement der Mitarbeiter/innen erhalten

Freiwilliges, ehrenamtliches Engagement  ist heute deutlich komplexer als noch vor 20 Jahren. Die Verantwortlichkeit und die Anforderungen an die Art und Weise der Erfüllung ehrenamtlicher Aufgaben sind heute genauso hoch wie bei Berufstätigen.

Das Ehrenamt besonders in der Jugendarbeit ist bunt, vielfältig, komplex und hoch verantwortungsvoll. Der Spaß bleibt dabei oft auf der Strecke. Wie gelingt es uns die Balance zu wahren, damit das freiwillige Engagement für alle Seiten ein Gewinn bleibt?

Wie finden wir passende Ehrenamtliche für eine bestimmte Aufgabe? Wie vermitteln wir zwischen den Interessen der Einzelnen? Und wie erkennen wir das ehrenamtliche Engagement an, damit die Freude erhalten bleibt?

An diesem Tag möchten wir Impulse aus dem Freiwilligen-Management nutzen und praktisches Handwerkszeug vermitteln, damit es uns gelingt

  • die Freude im Ehrenamt zu erhalten und
  • wir andere Menschen begeistern, sich bei uns zu engagieren.

Die Teilnahme ist kostenlos.

Datum:     Samstag, 26. Januar 2019

Uhrzeit:     10.00 bis 16.00 Uhr

Ort:             KJR Geschäftsstelle, Königstr. 11, 83022 Rosenheim

Weitere Infos und Anmeldung:

Tel: 08031 90054-43 oder per Mail

01.02.2019 – Gruppenleitergrundkurs

Gruppenleitergrundkurs
– Juleica-Ausbildung –

Termin: 1. bis 3. Februar 2019 und 15. bis 17. Februar 2019

jeweils Beginn: Freitag 17.00 Uhr, Ende: Sonntag: 15.00 Uhr

Teilnehmergebühr: 50 Euro inkl. Übernachtung und Verpflegung

Ort: Aßling / Baierbach

Anmeldeschluss:

1. November 2018 – evtl. noch Restplätze vorhanden – bitte nachfragen

Nähere Infos und Anmeldeunterlagen!

20.03.2019 – Zuschuss-Seminar

Infoabend für alle Jugendleiter/innen und Verbandsvertreter/innen aus dem Landkreis

Aktionen in der Jugendarbeit sollten nicht an finanziellen Mitteln scheitern. Deshalb ist es für Verantwortliche besonders wichtig zu wissen, wo und wie man Zuschüsse und Unterstützung beantragen kann, damit sich die Kosten für die Teilnehmer/innen in Grenzen halten. An diesem Abend werden verschiedene Zuschuss-Möglichkeiten vorgestellt, die Antragstellung erläutert und Fragen beantwortet.

Die Referenten sind: Thomas Unger und Erika Spohn

Die Teilname ist natürlich kostenlos.

Datum:     Mittwoch, 20. März 2019

Uhrzeit:     19.00 bis 22.00 Uhr

Ort:            KJR Geschäftsstelle, Königstr. 11, 83022 Rosenheim

Weitere Infos und Anmeldung:

Tel: 08031 90054-43 oder per Mail

20.03.2019 – Ausbildungsmodul „Aufsichtspflicht“

Schulung für Jugendleiter zum Thema Aufsichtspflicht

Schulung für Jugendleiter/Innen, Ferienbetreuer/Innen und sonstige Interessierte zum Thema Aufsichtspflicht und Rechtsfragen in der Jugendarbeit:

  • Sorgfaltspflicht
  • Haftung bei Verletzung der Aufsichtspflicht
  • Sexualstrafrecht
  • Jugendschutzgesetz
  • Verkehrssicherungspflicht etc.

Die Teilname ist kostenlos.

Datum:     Mittwoch, 20. März 2019     oder     Dienstag, 9. Juli 2019

Uhrzeit:     18.00 bis 20.00 Uhr

Ort:             Stadtjugendring Rosenheim, Gruppenraum

Weitere Infos und Anmeldung:

Tel: 08031 90054-43 oder per Mail

20.03.2019 – Ausbildungsmodul „Prävention sex. Gewalt“

Schulung für Jugendleiter zum Thema „Prävention sex. Gewalt“

Schulung für Jugendleiter/innen, Ferienbetreuer/innen und sonstige Interessierte zum Thema Prävention vor Sexueller Gewalt:

  • Sensibilisierung für das Problem
  • Ausmaß und Folgen
  • Täterstrategien erkennen
  • Handlungsstrategien im Verdachtsfall
  • Präventive Maßnahmen
  • Verhaltenskodex zur Prävention vor SG

Die Teilname ist kostenlos.

Datum:     Mittwoch, 20. März 2019     oder     Dienstag, 9. Juli 2019

Uhrzeit:     20.00 bis 22.00 Uhr

Ort:             Stadtjugendring Rosenheim, Gruppenraum

Weitere Infos und Anmeldung:

Tel: 08031 90054-43 oder per Mail

06.04.2019 – Kochen für Gruppen

Was koche ich bloß?
Wie bekomme ich 50 hungrige junge Menschen satt?
Worauf muss ich achten?

Alles rund ums Kochen für große Gruppen angefangen von der Planung über Hygienevorschriften, Einkaufs- und Zeitplanung, Mengen-Umrechnungen bei Rezepten bis hin zu Dampfgaren und vieles Weiteres mehr, erfahrt Ihr in diesem Kurs.

Der Kantinenchef und Küchenmeister Rudi Bernard, der auch einen eigenen Catering-Service betreibt, lässt sich über die Schulter schauen, erklärt und zeigt! Und es wird natürlich auch gemeinsam gekocht und probiert!

Die Teilname ist natürlich kostenlos.

Referent:  Rudi Bernard

Datum:      Samstag, 6. April 2019

Uhrzeit:     10.00 bis 14.00 Uhr

Ort:              in der Kantine des Landratsamtes Rosenheim, Wittelsbacherstr. 53

Weitere Infos und Anmeldung:

Tel: 08031 90054-43 oder per Mail

Bericht Jugend-Hoagarten am 25. November 2018

Kreisjugendring-Hoagascht in Atzing

Schwungvoll und was die Zukunft der Volksmusik im Landkreis Rosenheim anbelangt auch hoffnungsvoll war der Jugend-Hoagascht des Kreisjugendrings Rosenheim im voll besetzten Vereinshaus des Trachtenvereins „Daxenwinkler“ in Prien-Atzing. Gut drei Dutzend junge Dirndl und Buam aus verschiedenen Orten und Vereinen und mit unterschiedlichen Besetzungen zeigten zum Teil erstmals öffentlich ihr erlerntes Können. Sowohl instrumental als auch mit Gesang und Mundart wurde frisch und unbeschwert aufgespielt und unterhalten.

Erika Spohn als Vorsitzende vom Kreisjugendring Rosenheim konnte zu dieser Traditions-Veranstaltung einige Ehrengäste begrüßen und auch einige Neuigkeiten verkünden. Zu den Ehrengästen gehörten die Vertreter der Trachtenverbände, unter anderem vom Gebiet Simssee des Gauverbandes  I der Vorsitzende Ludwig Redl mit seinem Vorgänger Bartholomäus Hollinger sowie vom Chiemgau-Alpenverband der Zweite Vorsitzende Georg Westner. Die Kommunalpolitik war vertreten durch Bezirksrat Sebastian Friesinger. Ein besonderer Dank von Erika Spohn galt ihrer langjährigen Mitarbeiterin in der KJR-Geschäftsstelle Renate Fischer. „Wir dürfen nach 36 Jahren der verlässlichen Mitarbeit Frau Fischer in den verdienten Ruhestand verabschieden und wir freuen uns mit Jörg Giesler einen neuen Geschäftsführer begrüßen zu dürfen“, so Erika Spohn, die dann das Mikrofon an Benedikt Mies aus dem Inntal übergab.

Mies übernahm heuer erstmals die komplette Vorbereitung und Ansage des Jugend-Hoagascht und er hieß ganz besonders seinen Vorgänger Jakob Steiner aus Atzing willkommen, der jahrzehntelang mit seiner Frau Traudi das Singen- und Musizieren organisiert hatte. Ein großes Lob an die Veranstalter gab es von der stellvertretenden Landrätin Marianne Loferer vom Landkreis Rosenheim, sie sagte in ihrem Grußwort: „Der Hoagascht des Kreisjugendrings ist oftmals der erste Auftritt und ein gutes Sprungbrett, dies haben wir erst vor kurzem bei der Verleihung des Rosenheimer Kulturpreises an die Geschwister Moosrainer aus Riedering gesehen, deren erster öffentlicher Auftritt war beim Kreisjugendring-Hoagascht in Atzing“.

Gute zwei Stunden lang ließen sich die jungen Bläser, Ziachspieler und Volksmusikanten mit Saiteninstrumenten hören, dazwischen gab es Gesang und Witzeerzählen. Den Abschluss bildete ein humorvoller Gemeinschaftsgesang, den Ansager Benedikt Mies eigens für die Atzinger Veranstaltung einstudiert hatte. Der Refrain des Liedes bei seiner Uraufführung lautete: „Jedes Jahr um Kathrein, fahrn ma auf Atzing miteinand, allesamt mit unserm schönen Gwand“. Zum Dank für das Kommen und Mitmachen bekamen alle Teilnehmer eine Erinnerungs-Tasse mit Schokoladen-Inhalt.

Foto und Bericht: Anton Hötzelsperger

→ zur Galerie

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bericht Herbstvollversammlung 15. November 2018

Herbstvollversammlung 2018 des Kreisjugendrings Rosenheim

Viele Ehrungen und eine Verabschiedung

„Was haben die Augsburger Puppenkiste, die ENTE, also der Citroen 2 CV und der Kreisjugendring Rosenheim gemeinsam? Alle drei feiern in diesem Jahr ihren 70. Geburtstag – und das sieht man ihnen nicht an!“

Mit diesen Worten begrüßte Erika Spohn am 15. November die Delegierten der Jugendverbände, geladene Gäste, Freunde und Aktive in der Jugendarbeit zur Herbstvollversammlung des Kreisjugendrings in den Räumlichkeiten des GTEV Simssee Süd in Stephanskirchen. In ihrem Bericht ging die 1. Vorsitzende auf die vielen Veranstaltungen und Höhepunkte des Jahres 2018 ein, allen voran natürlich die sehr gelungene 70-Jahr-Feier im Oktober und die erstmalig durchgeführte Film-Matinée Anfang November, bei der die bisher entstandenen Filmprojekte und Radiobeiträge der Schulbezogenen Jugendarbeit vorgestellt wurden. Aber auch das Gedenken an den verstorbenen, ehemaligen 1. Vorsitzenden Walter Mayr wurde nicht vergessen.

Neben zwei Feststellungsbeschlüssen zu Mitgliedschaften und der Vorstellung des Haushaltsplanes 2019 präsentierte sich der Jugendclub Breitbrunn / Gstad e.V. den Gästen und der KJR-Ehrenamtsfilm wurde vorgestellt. Zum Ende der Veranstaltung wurden die beiden Revisoren Curt Wiebel für 30 Jahre und Ludwig Bernhartzeder für 25 Jahre Ehrenamt im KJR geehrt. Auch die Begleitung des KJR seit 1993 durch Lenka Kargol, Kommunale Jugendpflegerin des Landkreises Rosenheim, wurde mit der Überreichung eines Blumenstraußes bedacht.

Den Abschluss der Herbstvollversammlung bildete die Verabschiedung der langjährigen Geschäftsführerin, Renate Fischer, die nach über 36 Jahren zum Jahresende in den wohlverdienten Ruhestand geht. Neben der Überreichung von Geschenken durch die Verbände brachten die Kolleginnen der Kommunalen Jugendarbeit ein Ständchen, in denen die Stationen der letzten Jahrzehnte gesanglich zum Besten gegeben wurden. Der schöne Abschluss einer langen Tätigkeit wurde mit den besten Wünschen für die Zukunft verknüpft:

„Alles Gute, liebe Renate, Gesundheit und viel Spaß in den kommenden Jahren! Und Danke für Alles!“

Text: Erika Spohn, Vorsitzende

→ Hier geht’s zur Galerie