Alle Beiträge von Juliane Mitterer

24.11.2019 – Jugend-Hoagart

Jugend-Hoagascht in Atzing – Anmeldungsstart

Einen Jugend-Hoagascht veranstaltet der Kreisjugendring Rosenheim am Sonntag,
den 24. November ab 13.30 Uhr im Vereinshaus in Prien-Atzing.

Anmeldungen von musizierenden und singenden Gruppen nimmt ab sofort Sprecher und Organisator der Veranstaltung Bene Mies aus Nußdorf, Telefon 0170/5242383 oder
per E-Mail entgegen.

An dieser Veranstaltung können sich auch Gruppen außerhalb von Trachtenvereinen beteiligen.

Die Veranstaltung ist öffentlich, der Eintritt ist frei.

Foto: Hötzelsberger

18.01.2020 – Erste-Hilfe-Kurs

Erste-Hilfe-Kurs für Jugendleiter

Der Kreisjugendring Rosenheim bietet in Zusammenarbeit mit dem Bayerischen Jugendrotkreuz Rosenheim einen Erste-Hilfe-Kurs an.

Jugendleiter/innen können diesen zur Beantragung einer Jugendleitercard nutzen, sowie für Folgeanträge. Teilnehmen können Jugendleiter/innen, oder die die es werden wollen, aus dem Landkreis Rosenheim.

Wann:                 Samstag, 18. Januar 2020

Uhrzeit:              von 9.00 Uhr bis 16.30 Uhr

Wo:                       BRK Rosenheim – Tegernseestr. 5

Die Teilnahme ist kostenlos.

Die Anmeldung ist ab sofort möglich:

Tel. 08031 90054-43 oder per Mail 

 

-> Fotos vom Kurs 2019

ab 31.01.2020 – Gruppenleiter-Grundkurs

Gruppenleiter-Grundkurs

Juleica-Ausbildung 2020


Der Stadt- und Kreisjugendring Rosenheim veranstalten im Januar/Februar 2020 den nächsten Grundkurs für Jugendleiter und Betreuer. Das Seminar erstreckt sich über zwei Wochenenden vom 31. Januar bis 2. Feburar 2020 und vom 14. bis 16. Februar 2020. Dies ist die Basis-Qualifizierung für alle, die ehrenamtlich in der Jugendarbeit Verantwortung übernehmen wollen.

Auf dem Programm stehen wichtige Grundlagen, wie effektive Methoden zur Leitung von Gruppen, Tipps zur Planung von Aktivitäten, Infos zu Strukturen der Jugendarbeit, Rechts- und Versicherungsfragen, Werteorientierung von Jugendorganisationen, Prävention zu sexueller Gewalt (am 18.3. oder 17.7.20 von 20.00 bis 22.00 Uhr in der SJR Geschäftsstelle), Gruppenprozesse und uvm.

Zusammen mit einem Erste-Hilfe-Kurs sind Standards für die Juleica erfüllt.

Der Unkostenbeitrag für beide Wochenenden inklusive Verpflegung und Übernachtung beträgt für ehrenamtlich Tätige 50 €.

Mitmachen können alle ab 16 Jahren.

Veranstaltungort:         Jugendhaus Lechner in Aßling

Kosten:                                50,00 €

Anmeldung und              beim Stadtjugendring Rosenheim
weitere Infos:                   08031 94138-0 oder
                                                 info@stadtjugendring.de

Anmeldeschluss:             1. November 2019

18.03.2020 – Modul „Aufsichtspflicht“

Schulung für Jugendleiter zum Thema Aufsichtspflicht

Schulung für Jugendleiter/Innen, Ferienbetreuer/Innen und sonstige Interessierte zum Thema Aufsichtspflicht und Rechtsfragen in der Jugendarbeit:

  • Sorgfaltspflicht
  • Haftung bei Verletzung der Aufsichtspflicht
  • Sexualstrafrecht
  • Jugendschutzgesetz
  • Verkehrssicherungspflicht etc.

Die Teilnahme ist kostenlos.

Datum:     Mittwoch, 18. März 2020         (nächster Termin 07. Juli 2020)

Uhrzeit:     18.00 bis 20.00 Uhr

Ort:             Stadtjugendring Rosenheim, Gruppenraum

Weitere Infos und Anmeldung:

Tel: 08031 90054-43 oder per Mail

18.03.2020 – Modul „Prävention sex. Gewalt“

Schulung für Jugendleiter zum Thema „Prävention sex. Gewalt“

Schulung für Jugendleiter/innen, Ferienbetreuer/innen und sonstige Interessierte zum Thema Prävention vor Sexueller Gewalt:

  • Sensibilisierung für das Problem
  • Ausmaß und Folgen
  • Täterstrategien erkennen
  • Handlungsstrategien im Verdachtsfall
  • Präventive Maßnahmen
  • Verhaltenskodex zur Prävention vor SG

Die Teilnahme ist kostenlos.

Datum:     Mittwoch, 18. März 2020                            (nächster Termin 07. Juli 2020)

Uhrzeit:     20.00 bis 22.00 Uhr

Ort:             Stadtjugendring Rosenheim, Gruppenraum

Weitere Infos und Anmeldung:

Tel: 08031 90054-43 oder per Mail

19.03.2020 – Zuschuss-Seminar

Infoabend für alle Jugendleiter/innen und Verbandsvertreter/innen aus dem Landkreis

Aktionen in der Jugendarbeit sollten nicht an finanziellen Mitteln scheitern. Deshalb ist es für Verantwortliche besonders wichtig zu wissen, wo und wie man Zuschüsse und Unterstützung beantragen kann, damit sich die Kosten für die Teilnehmer/innen in Grenzen halten. An diesem Abend werden verschiedene Zuschuss-Möglichkeiten vorgestellt, die Antragstellung erläutert und Fragen beantwortet.

Referenten: Thomas Unger und Erika Spohn

Datum:           Donnerstag, 19. März 2020

Uhrzeit:          19.00 bis 22.00 Uhr

Ort:                   KJR Geschäftsstelle, Königstr. 11, 83022 Rosenheim

Die Teilnahme ist natürlich kostenlos.

Weitere Infos und Anmeldung:

Tel. 08031 90054-43 oder per Mail

05.04.2020 – Jugendreise nach Israel

Jugendaustausch mit der Wüstenstadt Beer Sheva in Israel

für bis zu 12 Jugendliche im Alter von 16 bis 21 Jahren

Termin:          Osterferien 2020 – 5. bis 14. April

Zum Download:                   Flyer Israel 2020

Weitere Informationen: Jugendbegegnung mit Israel

In Zusammenarbeit mit der Kommunalen Jugendarbeit und dem Landratsamt Rosenheim

In Kooperation mit der Wirtschaftsschule Bad Aibling

25.04.2020 – Kochen für Gruppen

Was koche ich bloß?
Wie bekomme ich 50 hungrige junge Menschen satt?
Worauf muss ich achten?

Alles rund ums Kochen für große Gruppen angefangen von der Planung über Hygienevorschriften, Einkaufs- und Zeitplanung, Mengen-Umrechnungen bei Rezepten bis hin zu Dampfgaren und vieles Weiteres mehr, erfahrt Ihr in diesem Kurs.

Der Kantinenchef und Küchenmeister Rudi Bernard, der auch einen eigenen Catering-Service betreibt, lässt sich über die Schulter schauen, erklärt und zeigt! Und es wird natürlich auch gemeinsam gekocht und probiert!

Referent:  Rudi Bernard

Datum:      Samstag, 25. April 2020

Uhrzeit:     10.00 bis 14.00 Uhr

Ort:              in der Kantine des Landratsamtes Rosenheim, Wittelsbacherstr. 53

Die Teilname ist natürlich kostenlos.

Anmeldungen sind ab sofort möglich:

Tel. 08031 90054-43 oder per Mail

31.05.2020 – Reiterfreizeit

Pfingsten im Sattel – Reiterfreizeit für Mädchen

Das Angebot gilt für max. 12 Mädchen zwischen 12 und 15 Jahren aus dem Landkreis Rosenheim, die Lust haben, 6 Tage ihrer Pfingstferien mit gleichgesinnten Pferdenärrinnen zu verbringen. Nach (und manchmal auch schon vor) dem Frühstück geht es ab in den Stall. Vor eurer Reitstunde werden erst einmal die Pferde gefüttert und gestriegelt. Die Zeit bis zum Mittagessen verbringt ihr dann im Stall und helft dabei, die Pferde zu versorgen. Nachmittags werden wir witzige Freizeitaktionen wie Schnitzeljagd, basteln oder grillen organisieren und auch weitere Reitstunden stehen auf dem Programm.

Übernachtet wird ganz urig auf dem Heuboden im RVTS-Zentrum Aßling (www.rvts.de) – direkt über den Pferdeboxen. Die Mahlzeiten werden selbst zubereitet und die Küchenarbeit gemeinsam erledigt.

Termin: 31. Mai bis 5. Juni 2020

Für alle Teilnehmerinnen wird ein Vortreffen beim Kreisjugendring stattfinden.

weitere Informationen und Anmeldung: Reiterfreizeit 2020

Bericht Jugendaustausch mit Israel – August 2019

Jugendliche aus Beer Sheva besuchen den Landkreis Rosenheim

Shalömchen!

Der Israel-Austausch 2019 waren 20 aufregende Tage für alle Teilnehmenden aus Deutschland und aus Israel.

In Be’er Sheva haben wir die Stadt und ihre Geschichte kennengelernt, Traditionen innerhalb der Familien miterlebt und viel mit unseren Austauschpartnern unternommen. In Jerusalem hatten wir eine eindrucksvolle Führung durch Yad Vashem und anschließend Besuche des „Mahane Yehuda-Markt, der Grabeskirche und der Klagemauer. Auch Mitzpe Ramon, das Tote Meer und Tel Aviv boten uns herrliche Ausblicke, unvergessliche Momente und viel gutes Essen.

Nach den ersten 10 Tagen für uns in Israel ging es für die Bayern wieder nach Hause und es konnten alle kaum erwarten, bis wir unseren Austauschpartnern Deutschland zeigen konnten: Rosenheim, die Kampenwand und ein Besuch beim Volksfest sowie München und das KZ Dachau waren unglaubliche Erlebnisse für die Israelis.

Wir haben uns alle sehr gut verstanden und überall viel Neues gelernt. Jeder ist überaus glücklich und zufrieden, dass wir gemeinsam den Austausch miterleben durften und hoffen, das bleibt auch so für alle Teilnehmer in der Zukunft. Dabei bedanken wir uns auch bei Georg, Jörg und Amelie, dass sie dafür gesorgt haben, dass wir diese Zeit nie vergessen werden!

Toda Raba & Dankeschön.

Die Maßnahme wurde aus Mitteln des Kinder- und Jugendplans des Bundes, bereitgestellt über das Koordinierungszentrum Deutsch-Israelischer Jugendaustausch ConAct und des Bayerischen Jugendrings, gefördert.

Erlebnisse fürs Leben:
Bericht im echo vom 14. August 2019

Bericht Ostern 2019: Jugendreise nach Israel

Weitere Informationen: Jugendbegegnung mit Israel

Fotos: Hagai Pakpiarz