Bericht Jugendaustausch mit Israel – August 2019

Jugendliche aus Beer Sheva besuchen den Landkreis Rosenheim

Shalömchen!

Der Israel-Austausch 2019 waren 20 aufregende Tage für alle Teilnehmenden aus Deutschland und aus Israel.

In Be’er Sheva haben wir die Stadt und ihre Geschichte kennengelernt, Traditionen innerhalb der Familien miterlebt und viel mit unseren Austauschpartnern unternommen. In Jerusalem hatten wir eine eindrucksvolle Führung durch Yad Vashem und anschließend Besuche des „Mahane Yehuda-Markt, der Grabeskirche und der Klagemauer. Auch Mitzpe Ramon, das Tote Meer und Tel Aviv boten uns herrliche Ausblicke, unvergessliche Momente und viel gutes Essen.

Nach den ersten 10 Tagen für uns in Israel ging es für die Bayern wieder nach Hause und es konnten alle kaum erwarten, bis wir unseren Austauschpartnern Deutschland zeigen konnten: Rosenheim, die Kampenwand und ein Besuch beim Volksfest sowie München und das KZ Dachau waren unglaubliche Erlebnisse für die Israelis.

Wir haben uns alle sehr gut verstanden und überall viel Neues gelernt. Jeder ist überaus glücklich und zufrieden, dass wir gemeinsam den Austausch miterleben durften und hoffen, das bleibt auch so für alle Teilnehmer in der Zukunft. Dabei bedanken wir uns auch bei Georg, Jörg und Amelie, dass sie dafür gesorgt haben, dass wir diese Zeit nie vergessen werden!

Toda Raba & Dankeschön.

=> Hier geht’s zur Galerie

Erlebnisse fürs Leben:
Bericht im echo vom 14. August 2019

Bericht Ostern 2019: Jugendreise nach Israel

Weitere Informationen: Jugendbegegnung mit Israel

Fotos: Hagai Pakpiarz

Die Maßnahme wurde aus Mitteln des Kinder- und Jugendplans des Bundes, bereitgestellt über das Koordinierungszentrum Deutsch-Israelischer Jugendaustausch ConAct und des Bayerischen Jugendrings, gefördert.