Internet, Smartphone, Pubertät

Volles Haus beim Vortrag von NEON

Benjamin Grünbichler von der Suchtberatungsstelle Neon referierte am 19. Oktober 2016 im vollbesetzten Seminarraum des Kreisjugendring über die Gefahren, die von der weitreichenden Vernetzung und der ständigen Erreichbarkeit durch Smartphones für die Kinder und Jugendlichen ausgehen. 

Wir sitzen bei der Arbeit oder in der Schule, wollen uns konzentrieren – da vibriert das Smartphone. Natürlich checken wir die eingehende Nachricht sofort. Wir wenden uns wieder unserer Tätigkeit zu – schon surrt das Handy erneut. Und wenn nicht, greifen wir eventuell trotzdem hin, um mal schnell zu gucken, was es bei Facebook so Neues gibt.

Die Lebenswelt der jetzt heranwachsenden Kinder und Jugendgeneration sind durch die Leitmedien Internet, Computer und Smartphone maßgeblich beeinflusst. Die elektronischen Medien haben in die Kinderzimmer der „digital natives“ längst Einzug gefunden.

Entgegen dem funktionalen Umgang mit Computer und Smartphone etwa für schulische Zwecke, zum Pflegen von sozialen Beziehungen oder als gelegentliche Freizeitbeschäftigung, entwickeln manche Menschen einen problematischen Mediengebrauch.

  • Welche Folgen hat unsere exzessive Smartphone-Nutzung für unser Leben, unsere Gesundheit, unsere Kinder?
  • Was verbirgt sich hinter Sexting und Selfiewahn?
  • Worauf muss ich beim Thema Datenschutzund Big Data achten?
  • Was muss Erziehung leisten?

Das Interesse war sehr groß und die Veranstaltung ein voller Erfolg – gute Gründe, um sie zu gegebener Zeit erneut anzubieten. Schaut einfach öfter mal auf unserer Seite vorbei und achtet auf die aktuellen Ankündigungen.